Maßnahmen angesichts von COVID-19

SHA hat eine innovative, umfassende präventive Diagnosestellung entwickelt

Mit dem Ziel, anhand von personalisierten und integrativen Programmen einen positiven Wandel des Gesundheitszustands und Wohlbefindens der Patienten zu bewirken, hat SHA eine innovative, umfassende präventive Diagnosestellung entwickelt, in der fortschrittliche Technologien kombiniert werden, um wertvolle Informationen über den aktuellen Gesundheitszustand zu erhalten und möglichen zukünftigen Pathologien vorzubeugen.

Der Chief Operating Officer von SHA Juan Pablo Barassi erläutert uns das Verfahren: „Die Diagnosestellung umfasst verschiedene Etappen, in denen wir eine Reihe nicht-invasiver Untersuchungen anstellen, um in einem Zeitraum von circa 30 Minuten so viele Informationen wie möglich über den aktuellen Gesundheitszustand der jeweiligen Person einzuholen. Mit den erhobenen Daten kann unser multidisziplinäres Expertenteam die Gesundheitsempfehlungen an die realen Bedürfnisse jedes Gasts während seines Aufenthalts anpassen.“

 

Die umfassende präventive Diagnosestellung wird mit Einsatz fortschrittlicher Technologien durchgeführt und liefert qualitativ und quantitativ relevante Informationen. „Wir erhalten anhand objektiver Untersuchungen ein ganzheitliches Bild über den Gesundheitszustand und können die Entwicklung des Patienten beobachten, was ermöglicht, die Pläne und Programme in Echtzeit anzupassen, um das endgültige Ergebnis zu optimieren. Zudem erhalten wir Daten über bestimmte Parameter, wie die Stressresistenz, das Gleichgewicht zwischen dem sympathischen and parasympathischen Nervensystem, oder die Körperhaltung, die in standardmäßigen Untersuchungen nicht einbezogen werden“, erläutert Juan Pablo.

Ein solch innovatives Konzept verdient einen Raum, der ihm gerecht wird. Aus diesem Grund hat SHA das Health Screening Lab geschaffen, einen Saal, der speziell entwickelt wurde, um die umfassende präventive Diagnosestellung durchzuführen und sie zu einer angenehmen Erfahrung für die Gäste zu machen. Das Health Screening Lab ist mit einem großen Bildschirm ausgestattet, auf dem ein kurzes Begrüßungs-Video abgespielt wird, in dem erklärt wird, wie die verschiedenen Untersuchungen durchgeführt werden. Gleichzeitig wird ein exklusives Dashboard angezeigt, auf dem man den Fortschritt der Diagnosestellung in Echtzeit verfolgen kann. Direkt im Anschluss werden sämtliche Informationen in die Patientenakte aufgenommen und dem Patienten vom Ärzteteam in einem Gespräch präsentiert. Zudem werden alle Informationen in den Bereich myHealth der App von SHA integriert. Die umfassende präventive Diagnosestellung befindet sich außerdem in ständiger Entwicklung, weshalb wir sie in absehbarer Zukunft um neue Etappen und Technologien erweitern werden.